hauptmotiv

Willkommen bei der Allgemeinen Rabbinerkonferenz

Die Allgemeine Rabbinerkonferenz (ARK) ist ein Gremium des Zentralrates der Juden in Deutschland. Sie vereinigt Rabbiner und Rabbinerinnen, die sowohl in jüdischen Einheitsgemeinden als auch in liberalen jüdischen Gemeinden in Deutschland tätig sind. Die ARK vertritt jedoch keine bestimmte Strömung des liberalen Judentums, vielmehr gehören ihr Mitglieder aus verschiedenen Strömungen des Judentums an.

Das Bet Din (Rabbinatsgericht) der ARK ist vom Zentralrat der Juden in Deutschland sowie von allen liberalen jüdischen Gemeinden weltweit und vom Staat Israel in Bezug auf die Einwanderung anerkannt. Ein weiterer Service der ARK ist das SchazMaz-Programm. Es ermöglicht jüdischen Gemeinden, die keinen Rabbiner haben, eine rabbinische Betreuung.
Rabbinische Kommentare

Eine Zeitreise durch das jüdische Jahr

BUCHHINWEIS von Rabbinerin Dalia Marx und Rabbinerin Ulrike Offenberg

In Israel ist ihr erfolgreiches Buch bereits in zweiter Auf lage erschienen; jetzt kommt Ba’Zman von Rabbbinerin Da lia Marx mit Unterstützung der ARK auch auf Deutsch heraus, übersetzt und bearbeitet von Rabbiner Ulrike Offenberg. „Es freut mich sehr, dass es uns ge lungen ist, einen kleinen Bei trag zur Wiederbelebung des jüdischen Lebens in Deutsch land zu leisten!...

Lesen Sie mehr...

Bindung und Freiheit

Neuausgabe "Jüdisches Religionsgesetz heute" von Moshe Zemer

Rabbiner Moshe Reuven Zemer (1932–2011) hat 1993 mit seinem Bestseller Halacha Sfuya („Aufgeklärte Halacha“) gezeigt, dass das jüdische Religionsgesetz den Kern der Erneuerung in sich trägt und dass uns auch heute relevante Antworten auf schwierige ethische Fragen bieten kann. Das Standardwerk des großen liberalen Halachisten, das 1999 erstmals auf...

Lesen Sie mehr... Artikelarchiv>>
Rabbiner & RabbinerinnenStrömungenPositionenBet DinPublikationenLinksImpressum
Bookmark für: Facebook
Home
logo der allgemeinen rabbinerkonferenz

© Allgemeine Rabbinerkonferenz
Meldungen

"Dein Haus sei weit geöffnet"

Jüdische Theologie an der Universität Potsdam: „Ein Geschenk für unser Land“

„Die heutige Eröffnung des Europäischen Zentrums jüdischer Gelehrsamkeit an der Universität Potsdam ist ein Meilenstein in der Geschichte unseres Landes und ein Höhepunkt des Festjahres „1700...

Lesen Sie mehr...

Verleihung der Moses Mendelssohn Medaille an den Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama


Paraschat Haschawua

WAJERA

Auslegung von Rabbiner Kučera

Zeit schinden

Awraham zögert die Opferung seines Sohnes hinaus. Er hofft, dass Gott es sich doch noch anders überlegt

Die Parascha Wajera ist ein schwieriger Text, denn er polarisiert. Viele betonen, dass Awraham ein Musterbeispiel von Jirat schamajim ist, der Ehrfurcht Gottes, mit der er Gottes Auftrag vorbehaltlos durchführen will. Viele andere behaupten, dass...

22.10.2021   Lesen Sie mehr...